top of page
christoflittmann-_edited.jpg

Christof

Littmann

Komponist, Produzent, Dozent, Kreativ-Trainer

Christof Littmann absolvierte den Kontaktstudiengang Popularmusik in Hamburg und studierte anschließend „Jazz/Rock - und Popmusik“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. 

Er arbeitete mit - und für diverse Künstler von internationalem Rang, so z.B. Randy Crawford, Gloria Estefan oder die Scorpions. Sein musikalisches Schaffen ist auf mehreren Millionen verkaufter Tonträger zu hören und brachte ihm bis jetzt zahlreiche goldene Schallplatten ein. Als Musical Director oder Keyboarder tourte Littmann mehrfach durch das europäische Ausland und durch die USA. Dabei trat er mit so illustren Musikern wie Fred Wesley (James Brown), Gary Bias (Earth, Wind & Fire) oder dem legendären Bootsy Collins auf. 

Sein künstlerisches Schaffen als Komponist und Produzent reicht mittlerweile von populären bis hin zu klassischen und experimentellen Genres. Neben über 100 Musiken für Film und TV komponierte Littmann bis heute über 50 Bühnenwerke, darunter die preisgekrönte Crossover Oper "Culture-Clash". Aber auch die Musik zu den mehrfach ausgezeichneten Tanzstücken des Choreografen Felix Landerer stammt größtenteils aus seiner Feder. 

Ein großes Anliegen ist für Christof Littmann die Förderung von Kindern, Jugendlichen sowie von jungen Künstlern und sozial benachteiligten Menschen. Er hält Vorträge und gibt Seminare sowie Workshops zum Thema Komposition, Kreativität und Musik im Allgemeinen. Außerdem arbeitet er seit vielen Jahren regelmäßig als (Gast-) Dozent, u.a. an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover; die Musikhochschule Würzburg oder der Universität der Künste, Berlin.

klangklang_scapino_web-pic_1.1_GC_480.pn

Photo: Hans Gerrtisen

Music for Performing Arts

Eine Auswahl meiner Musik für Theater- und Tanztheatermusik wird seit 2011 auf dem digitalen Label KlangKlang veröffentlicht. Bisher erschienen sind 11 Alben. Die Musik ist erhältlich über iTunes, Amazon und direkt über meine Internetpräsenz auf...

April 2024

Cinderella

Die japanische Adaption des Märchen- und Tanz Klassikers für das K-Ballet Tokyo

CHOREOGRAFIE:  Giuseppe Spota

Premiere: 24.04.2024 Tokyo Metropolitan Theater Playhouse

Januar 2024

Acts of Resistance and Repair

Ein Tanzstück über Resilienz

CHOREOGRAFIE:  Felix Landerer

Premiere: 19.01.2024 TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld

"... Schwankende, wie betrunken torkelnde und stolpernde Tänzerinnen und Tänzer verkörperten die wachsende Zerrissenheit und Überforderung unter diesem Druck. Ein spürbarer Druck, der vor allem von Christof Littmanns elektronischer Musik (…) verstärkt wurde. (…)"

Oktober 2023

Don

Double bill Abend "Don Q"

CHOREOGRAFIE:  Giuseppe Spota, Jasmin Vardimon

Premiere: 22.10.2023 Theater im Revier, Gelsenkirchen

"... Christof Littmann schrieb dazu eine live von der Neien Philharmonie Westfalen gespielte Musik aus Rock, Pop, Techno und elektronisch treibendem Sound."

Oktober 2023

Hotel Many Welcome

Double bill Abend "Raw are the roots"

CHOREOGRAFIE:  Felix Landerer

Premiere: 21.10.2023 Theater Bielefeld

"... Ein Sturm zieht hörbar auf. Durch die wild schwingende Drehtür taumelt ein Gast in die weitläufige Empfangshalle.Den musikalischen Subtext dazu hat der Komponist Christof Littmann dem Werk passend auf den Leib geschrieben. Es handelt sich um einen Hybriden aus zugespielter geräuschhafter elektronischer Musik und melodiöser bis perkussiver Orchestermusik, die sich aus unterschiedlichen Genres wie Lounge-, Film- und Tanzmusik sowie der litauischen Nationalhymne speist

September 2023

Better than Television

Double bill Abend Landerer & Company 

CHOREOGRAFIE:  Anila Mazhari, Aron Nowak 

Premiere: 07.09.2023 Eisfabrik, Hannover

"... Es sind zwei Tanz Theaterstücke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein stummer Schrei, aus Angst vor einer digitalen Zukunft."

Mai 2023

I Contain Multitudes

Double bill Abend "Raw are the roots"

CHOREOGRAFIE:  Felix Landerer,  Sharon Eyal & Gai Behar

Premiere: 11.05.2023 NDT 1, Den Haag

"... Auf die elektronische, ständig pulsierende Trancemusik von Landerers Hauskomponisten Christof Littmann formiert sich regelmäßig eine Phalanx von Tänzern im Gleichschritt, der sich immer wieder selbst unterbricht, um die Ecke biegt oder durch einen äußeren Widerstand aus der Kurve fliegt."

Photo: Jubal Battisti

März 2023

What Else Can It Be

Eine Doppelproduktion für Landerer & Company

CHOREOGRAFIE:  Aila Mazhari-Landry, Fabio Liberti

Premiere: 18.03.2023 Eisfabrik Hannover 

"...Begleitet werden die Tänzerinnen und Tänzer von Musik aus Handys, die überall im Raum platziert sind. Diese ungewöhnliche Akustik verleiht dem Stück eine treibende Dynamik"

Januar 2023

Du kannst mich Ana nennen

Ein Tanzstück über Essstörungen für Jugendliche und Erwachsene

CHOREOGRAFIE:  Anna Maria  Warzecha

Premiere: 27.01.2023 LOT-Theater Braunschweig 

Januar 2023

Odysseus

Ein Tanzabend am MiR, Gelsenkirchen

CHOREOGRAFIEN:  Giuseppe Spota und Felix Landerer

Premiere: 15.01.2023 Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, Großes Haus

„… eine Komposition von Christof Littmann, die die Neue Philharmonie Westvalen live mit elektronischen Einspielungen interagieren läßt; Streichermelodien wechseln sich in acht thematischen Sätzen ab mit pulsierenden Elektrobeats vom Band, die erstaunlich gut ineinander fließen“

Christof Littmann Oratorio Elektro_edited.jpg

Photo: Eric Nagel

November 2022

ORATORIO ELEKTRO

Konzert für Vokalensemble, elektronische Musik und Tanzperformance

Musikalische Gesamtleitung und Komposition: Christof Littmann

19.11.2022, 19:30 Uhr Melanchthonkirche, ​Hannover

221015_Landerer_Not_A_Color_Theory_by_Jubal_Battisti_0093.jpg

Photo: Jubal Battisti

Oktober 2022

HOW FAR IS HERE
HOW LONG IS NOW

Ein Tanzabend mit Landerer & Company

CHOREOGRAFIEN: Dimo Milev, Felix Landerer

Premiere: 19.10.2022 Kunsthalle Faust, ​Hannover

Dancer-Anna-Bekirova-in-Everything-will-be-ok.-Photo-by-Michael-Slobodian.-187_web.jpg

Mai 2022

Everything will be O.K.

Ein Triple-Bill Tanzabend mit dem Ballet BC, Vancouver

CHOREOGRAFIEN:  Dorotea Saykaly, David Raymond/Tiffany Tregarthen, Felix Landerer

"...And the final moment, a moving gesture from one dancer to the audiences has the kind of fourth-wall-breaking, heartfelt authenticity that you don’t often get at an evening of contemporary dance."

Janet Smith

Photo: Michael Slobodian

LESS-Landerer & Company Foto-Frank Schinski .jpeg
Play Button White.tiff

Photo: Frank Schinski 

Photo: Frank Schinski 

April 2022

LESS

Ein Tanzabend von Landerer & Company, Hannover

CHOREOGRAFIE: Felix Landerer

Ausführende: Felix Bossard, Anila Mazhari, Aron Nowak, Aurélie Robichon, Luigi Sardone

SOFIA 270.jpg

Dezember 2021

SOFIA

Tanzabend  mit der Bitef Dance Company, Belgrad 

CHOREOGRAFIE: Felix Landerer

Photo: Public

November 2021

Oratorio Elektro

Oratorium für Vokalensemble, Performance und künstliche Intelligenz - oder: Die Suche nach Spiritualität in Zeiten von Social Distancing 

Uraufführung: 20.11.2021

 

Komposition und Gesamtleitung: Christof Littmann, Text: Alexandra Mayr

Ausführende: Voktett Hannover, Simone Deriu, Anila Mazhari, Felix Landerer, Lauren Mace, Valeria Lampadova

Oktober 2021

Adrift/The Resonane

Ein Double-Bill Tanzabend von Felix Landerer & Helge Letonja / Of Curious Nature, TanzRAUM Nord

CHOREOGRAFIE  Felix Landerer, Helge Letonja

Bühne Britta Bremer, Kostüme Rike Schimitschek, Musik Christof Littmann, Dramaturgie Anke Euler

Ausführende: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Leila Bakhtali, Felix Bossard, Oh Changik, Einav Kringel, Of Curious Nature, Aron Novak, Aurélie Robichon, Luigi Sardone, Jin Young Won

April 2021

Like Fiction

Ein Double-Bill Tanzabend von Anila Mazhari & Jessica van Rüschen mit dem Ensemble Of Curious Nature Premiere 16.4.2021

CHOREOGRAFIE Anila Mazhari / Jessica van Rüschen BÜHNE Britta Bremer KOSTÜME Theresa Klement MUSIK Christof Littmann TANZ Aron Nowak, Aurélie Robichon, Luigi Sardone, Felix Bossard VIDEO Valeria Lampadova

bottom of page